Dive Station Hemmoor GmbH

Dive Station Hemmoor GmbH

UTD
Clear
Clear Clear Clear
Clear Clear Clear
Clear
Menü
 
Clear
Clear
Clear
Counter
 
Clear
 

WER DARF WAS IM KREIDESEE

Grundsätzlich darf mal jeder im Kreidesee tauchen, der einen Tauchschein hat, eine gültige Tauchtauglichkeitsuntersuchung vorweisen kann, nicht unter Alkohol, Drogen oder beeinträchtigenden Medikamenten steht und einen Buddy zur Seite hat.

Solotauchen findet nicht statt.

Zwischen 23 und 6 Uhr geht gar nix.

Natürlich wird auch nicht im Sperrgebiet getaucht, dafür ist es ja ein Sperrgebiet, und an den Einstiegen 3 und 5 braucht man mindestens Silber/**, 40 geloggte Tauchgänge und Kaltwassererfahrung, sonst darf man da nicht rein. Raus schon, wenn man z.B. von Einstieg 4 kommt und am "Dreier" rauswill.

TLs und Assis dürfen mit max. 2 Schülern tauchen.

Pro Tag dürfen max. 3 TG unterhalb 20m durchgeführt werden, danach nur noch max. 10m, Nachttauchgänge sind auf 15m limitiert.

Kompressoren dürfen am See nicht betrieben werden.

Vor dem Tauchen muss man sich anmelden und Eintritt bezahlen. Bei der Anmeldung unterschreibt man eine Haftungsfreistellung und eine Erklärung zu den Tauchregeln.

Das Wachpersonal übt das Hausrecht aus und ist berechtigt und verpflichtet, Kontrollen durchzuführen. Die Kontrollen betreffen hauptsächlich die Einhaltung der Tiefenlimits und der Ausrüstungsvorschriften.

Zum Thema Tauchtiefenbegrenzungen zitiere ich die Tauchregeln:

Bin ich noch Tauchschüler, oder nur im Besitz eines Grundtauchscheines, darf ich nur mit Tauchlehrern bzw. Assistenten tauchen. Als Taucher mit Bronze/*, OWD, AOWD oder mit äquivalentem Tauchbrevet habe ich eine maximale Tiefe von 25m. Mit Silber/**, Rescue oder mit vergleichbarem Brevet darf ich max. 40m tief tauchen. Bei höherer Brevetierung beträgt meine Tauchtiefe max. 45m. 100 geloggte Tauchgänge nach der letzten Prüfung sind mit dem nächsthöheren Brevet gleichzusetzen. Tieftauchgänge für das nächste Brevet können nur mit Gold/*** Tauchern durchgeführt werden. Ausserdem werde ich keine Tauchgänge mit Dekompressionstiefen von mehr als 6m durchführen und mit mindestens 20% Reserveluftmenge wieder auftauchen. Nach Aufforderung werde ich einer Tiefenmesser- u. Logbuchkontrolle nachkommen.

Die hier gesetzten Tiefengrenzen gehen teilweise über die von den Verbänden empfohlenen bzw. versicherten Tiefen hinaus, man tut also gut daran, sich an die Tiefen zu halten, in denen man ausgebildet ist.

Das Betauchen von Gebäuden und Geräten ist untersagt.

Das Originalblatt mit den Tauchregeln gibt es bei der Anmeldung. Verstösse können mit einem einjährigen, schwere Verstösse mit dauerhaftem Tauchverbot im Kreidesee belegt werden. Grob fahrlässig verursachte Einsätze zahlt der Verursacher. Alle an der Oberfläche gegebenen optischen und akustischen Signale ausser dem Okay-Zeichen gelten als Notsignale und können einen Einsatz auslösen. Also besser nicht mit der Lampe die Wasseroberfläche oder das Ufer absuchen!

TECHNISCHES TAUCHEN / TRIMIX

Technisches Tauchen / Trimixtauchen ist im Kreidesee zugelassen. Folgende Bedingungen müssen eingehalten werden:

  • Technisches Tauchen mit Luft, Trimixtauchen und Rebreathertauchen muss ich bei der Anmeldung angeben. Die Tauchregeln Sporttauchen gelten auch hier, sofern sich diese nicht widersprechen
  • Der pO2 des Atemgases darf 1,4bar in der Arbeitsphase und 1,6bar auf Deko nicht überschreiten.
  • Tiefer als 45m muss Trimix verwendet werden, dabei darf die END 39m nicht überschreiten.
  • Solotauchgänge sind grundsätzlich verboten.
  • Scooter darf ich benutzen, wenn ich mind. 100 Tauchgänge nachweisen kann. Das Fahren an der WOF, sowie bei Sichtweiten unter 10m, ist mir untersagt.
  • Der Taucher muss eine entsprechende Ausbildung vorweisen.

Nähere Einzelheiten findet Ihr auf der Seite der Kreiseseetaucher

Alle Angaben ohne Gewähr, Stand Jun 2012

Noch ein Wort zu den Kontrollen

Ob man nun dafür oder dagegen ist, ob man sich als Anfänger doppel-gebuddy-checked fühlt oder als 3Stern-Tauchlehrer von einem nicht ganz so perfekten Wachdienstmitglied genervt ist und das alles als Gängelei empfindet: Seitdem hier 10% der Taucher am Tag kontrolliert werden, ist die Zahl der Unfälle deutlich gesunken. Noch Fragen?

back letzte Bearbeitung: 09.08.2018 totop  
 
Copyright © 2006 Dive Station Hemmoor. Alle Rechte vorbehalten.